6A Anhang zu Verben
(Datei 6A/04)

{6A-401}   Syntax der Verben mit Suffix -an


{6A-402}   Verben mit Präfix maging-

Maging-, magin-, magim- sind keine eigentlichen Verbaffixe, sondern als mit dem Verb magịng zusammengesetzte Verben zu betrachten (Beispiel: magindapat).


{6A-403}   Verben mit Präfix maka-

Vermutlich ist das Affix maka- kein Verbaffix; das Verbaffix ist ma- und das Verb ist von einem Substantiv oder Adjektiv mit Präfix ka- abgeleitet [1-6]. Weiterhin gibt es Verben mit Affixen maka-, ma--in, für die Ähnliches gilt [7 8].

 
 AffixVerb Substantiv, Adjektiv

[1]ma- makagalitan kagalitan{VP10/fp|fa}
Bak makagalitan ka ng iyọng inạ sa pag-uw mo nang gabị. Vielleicht wird deine Mutter auf dich ärgerlich sein über dein Nach-Hause-Kommen abends.
[2]makatuwaạn - katuwaạn; makasangkapan - kasangkapan; makasanayan - kasanayan
[3]makasund kasund{VA10/fa|fp}
[4]makatulad katulad{VA10/fa|fp}
[5]makalar kalar{..}
[6]makausap {7A-3512} kausap{VP10/fp|fa}
[7]ma- makatabị katabị{..}
[8]-in mabutihin mabuti{VP10/fp|fa}
Minabuti namin ang balak ni Juạn. Wir haben Juans Vorschlag vorgezogen. (Die Zeitform minabuti macht deutlich, dass ma- hier kein Verbaffix ist.)

{6A-4221 }   Gerundien als Bestandteil der Flexionsparadigmen

(1) Wir betrachten Gerundien als eine F-Ableitung von Aktivverben. Diese Annahme passt gut zu Bloomfields Bezeichnung 'abstract of action', die wir so interpretieren können, dass eine vorhandene 'action' - das Aktivverb - abstrahiert wird { Bloomfield 1917} § 348ff. Die Gerundien werden den verschiedenen Gruppen der Aktivverben zugeordnet (von -um- - pag- in §348 bis zu magka- - pagkaka- in § 410).

(2) Weniger deutlich ist dies in der Darstellung, dass Gerundien Ableitungen sind, bei denen 'explizit das Fehlen jeder Ausrichtung, also der bloße "typisierte Sachverhalt" signalisiert wird' { Himmelmann 1978 p. 95}.

(3) Im Allgemeinen werden die Funktionen des Präfix pag- zur Bildung von Verben (also im D-Prozess) und zur Bildung von Gerundien (F-Prozess) in Zusammenhang gesehen, vermutlich weil pag- in beiden Fällen als Allomorph von mag- angesehen wird. Dieser Zusammenhang wurde bereits von { Lopez 1937 p. 31} dargestellt:

'Word bases which form nomina agentis [Aktivverben] and actionis [Passivverben] ... give rise to expressions of nomina agendi [Gerundien] by means of the prefix pag-, ...'

In der neueren Literatur wird ebenfalls dem Präfix pag- bzw. den p-haltigen Affixen bei der Bildung von Stammwörtern eine besondere Rolle zugewiesen (vgl. { Himmelmann 1987 p. 149 ff.} und dort zitierte andere Autoren). Insbesondere wird pag- als eine Art Gegenstück zu mag- für Passivverben betrachtet.


Die filipinische Sprache von Armin Möller   http://www.germanlipa.de/filipino/sy_V_04.htm
21. April 2010 / 16. Oktober 2013

Die filipinische Sprache - Ende 6A Anhang zu Verben (Datei 6A/04)

6/01 6/02 6/03 6/04 6/05 6/06 6/07 6/08
6A/01 6A/02 6A/03 6A/05 6A/06 6A/07 6A/08
Seitenbeginn   Syntax   Titelseite Filipino   Fisyntag