4A Anhang zu Adjunkte

{4A-211}   Lokale Adjunktphrasen mit sa

Die Adjunktphrase kann den Ort des Geschehens beschreiben, eine direkte Verbindung zum Verb besteht häufig nicht; die Adjunktphrase ist unabhängig im Satz [1]. Aktivverben [3-5 14] und Passivverben mit Tatobjektfolus [6 7 11 13] können eine lokale Adjunktphrase mit sa als Argument besitzen, die Ausgangspunkt oder Endpunkt der Tätigkeit beschreibt. Entsprechende Passivverben mit lokalem Fokus werden gebildet, deren Subjekt der Ausgangspunkt bzw. das Ziel ist [8 9 10 12 15], seltener der Ort des Geschehens [2]. In einigen Wortfamilien werden Verben mit Adjunkt für Ausgangspunkt und Ziel gebildet [16|17].

 
Adjunktphrase (bzw. Subjekt) ist Ort der Geschehens (häufig kein Argument des Verbes, sondern unabhängige Phrase)
[1]makita Nakita ko siyạ sa palẹngke. Ich habe ihn auf dem Markt gesehen. (Unabhängige Phrase.)
[2]pagtagpuạn Pagtatagpuạn nina Jose at Lita ang bagong pạrke. Jose und Lita werden sich im neuen Park treffen. (Subjekt und damit Argument des Verbes.)
Adjunktphrase (bzw. Subjekt) ist Ausgangspunkt der Bewegung
[3]umalịs Kaaalịs niyạ sa bahay namin. Er ist gerade eben von uns(erem Haus) weggegangen.
[4]bumawasBumawas ka sa pịnya ng isạng gayat. Schneide von der Ananas eine Scheibe ab.
[5]manggaling Nanggaling siyạ sa simbahan. Er kam aus der Kirche.
[6]sunduịn Sunduịn mo ang kapatịd ko sa paaralạn. Hole meine Schwester von der Schule ab.
[7]kuninKunin mo ang aking lapis sa lamesa. Nimm meinen Bleistift vom Tisch.
[8]kunanKunan mo ng kaldero si Ate. Lass dir von Ate den Kochtopf geben.
Adjunktphrase (bzw. Subjekt) ist Endpunkt der Bewegung
[9]dalhạnDalhạn mo siyạ ng malamịg na tubig. Bring ihm kaltes Wasser.
[10]huluganHulugan mo ng piso ang balọn. Lass einen Peso in den Brunnen fallen.
[11]ilagạyIlagạy mo sa mesa ang aklạt. Leg das Buch auf den Tisch.
[12]patakạn Patakạn mo ng mantika ang kawali. Tropfe das Öl in die Pfanne.
[13]ipatong Ipinatong ng lobo ang mga paạ sa katawạn ng kambịng. Der Wolf setzte seine Füße auf den Körper der Ziege.
[14]pumuntạ Pupuntạ na akọ sa Lipạ. Ich gehe jetzt nach Lipa.
[15]salinanSalinan mo ng toyo ang bote. Gieß die Sojasoße in die Flasche.
Adjunktphrase (bzw. Subjekt) ist Ausgangspunkt oder Endpunkt der Bewegung
[16]umahonUmahon ka na sa tubig at bak ka magkasakịt. Komm jetzt aus dem Wasser, sonst wirst du vielleicht krank.
[17]iahonIahon ang maysakịt sa bayan. Bring den Kranken nach der Stadt.

{4A-212}   Temporales sa

sa kann temporal verwendet werden, um einen einmaligen Vorgang in der Zukunft zu beschreiben [1 3 4]. Bei regelmäßig wiederkehrenden Vorgängen wird in der Regel ein verkürzter Nebensatz mit kung gebildet [2 5], sa wird in diesen Fällen nur selten verwendet. In Satz [6] wird mit sa ein Zeitpunkt in der Vergangenheit bezeichnet.

 
[1]Sa Mạrtes. Am kommenden Dienstag.
[2]Kung Mạrtes. Jeden Dienstag.
[3]Sa isạng taọn. Nächstes Jahr.
[4]Magsisimbạ akọ sa Linggọ. Am nächsten Sonntag gehe ich zur Kirche.
[5]Nagsisimbạ akọ kung Linggọ. Sonntags gehe ich zur Kirche.
[6]Dumatịng siyạ sa umaga at umalịs noọng kinabukasan. Sie kam am Morgen und ging am nächsten Tag.

{4A-231}   Präpositionen

Präpositionen {O MA} und einige SA-Präpositionen {O.MA}.

 
[1]alang-alang sa Alang-alang sa kaniyạng kasipagan. Anbetracht seines Fleißes.{O MA}
[2]ayon sa Tama ayon sa plano ang mga sukat. Die Maße sind gemäß Plan richtig.{O MA}
[3]Ayon na rin sa pag-aaral ng DepEd, ... {W Almario 2007 3.6} Ebenfalls ... nach der Studie des Kultusministeriums ... (Hier ist ayon als Adjektiv, da eine Präposition nicht als Interklitbezugswort dienen kann {4-2.3 (3)}.) {J}
[4]Sang-ayon akọng magbayad ng isạng daạng piso sa iyọng aso. Ich bin bereit, hundert Peso für diesen Hund zu bezahlen. {J}
[5]bagay sa Bagay sa sayawan, anọ ang isusuot mo? Was den Tanz betrifft, was ziehst du an?{O MA}
[6]batay saBatay sa pag-ulạn ang pagdami ng bunga. Die Menge der Früchte hängt vom Regen ab.{O MA}
[7]bilang Dalị-dalị siyạng (uwak) lumipạd patungo sa grupo ng mga pabo at nagpakilala bilang kauri ng mga itọ. {W Äsop 3.2.1} Schnell flog sie (die Krähe) zur Gruppe der Pfauen und stellte sich als einer von ihnen vor. (bilang ist stets SA-Präposition.) {O.MA}
[8]buhat sa [a] Daạng patungong Maynila buhat sa Lipạ. Die Straße, die von Lipa nach Manila führt. [b] Mga tanọng na buhat sa pagpili ng binh. Fragen über die Auswahl der Samen.{O MA}
[9][a] Binigyạn ang mga babae ng mga karapatạng katulad ng sa mga lalaki, at buhat noọn silạ'y nakaboboto na. Frauen erhielten die gleichen Rechte wie Männer, und seitdem haben sie Wahlrecht. [b] Buhat noọng isạng buwạn. Seit einem Monat. [c] Buhat kailạn? {O DI} Seit wann?{O D}
[10]bukọd sa Bukọd sa kanyạ. Außer ihm. {O MA}
[11]Mga bukọd na tungkulin. Getrennte Pflichten. {J}
[12]dahil sa [a] Dahil sa iyọ, siyạ ay nasisi. Wegen dir bekam sie Schelte. [b] Naritọ akọ dahil dito raw matatagpuạn ang kayamanang nasa dulong ạrko ng bahạghari. {W Samadhi 4.2} Ich bin hier, weil man hier - so sagt man - einen Schatz am Ende des Regenbogens finden kann. [c] Dahil sa pangyayaring itọ, naubusan ng pasẹnsiyạ ang sambayanạng Pilipino. {W Angara 2012 3.4} Wegen dieses Geschehens erschöpfte sich die Geduld der philippinischen Bürger. (Häufig wird eine Präpositionalphrase mit dahil sa und Gerundium gebildet und ein Konjunktionssatz mit Verb vermieden.) {O MA}
[13][a] Dahil sawa na siyạ [uwạk] sa pagigịng isạng itịm na ibon, ... {W Äsop 3.2.1} Weil sie [die Krähe] es leid war, ein schwarzer Vogel zu sein. (dahil ohne sa ist stets Konjunktion {13A-5211 [6-8]} oder Substantiv, eine SA-Präposition dahil gibt es nicht.) [b] Pero dahil sa likạs akọng palakaibigan, ... {W Estranghera 3.3} Aber weil ich von Natur aus freundlich bin, ... (dahil sa ist in [13b] eine Konjunktion; es kann keine Präposition sein, da likas kein Substantiv ist. Ein unabhängiger Satz lautet Likas akong palakaibigan. In ihm ist likas ein als Adverb gebrauchtes Adjektiv mit Interklitbildung und Ligatur.) {C}
[14]Anọ ang dahil ng kanilạng pagpaparito? [+] (Ano ang dahilan ng ... [++]) Was ist der Grund seiner Anwesenheit?{N}
[15]galing sa Mga balitang galing sa ibạ. Informationen aus zweiter Hand.{O MA}
[16][a] Saạn kayọ galing? [b] Galing kamị sa Maynila. Wo kommt ihr her? Wir kommen aus Manila. {J}
[17]hanggạng sa [a] Hanggạng sa dulo. Bis zum Ende. [b] Hanggạng sa wakạs ng palabạs. Bis zum Ende der Vorstellung. {O MA}
[18][a] Hanggạng dulo. Bis zum Ende. [b] Hanggạng wakạs ng palabạs. Bis zum Ende der Vorstellung. [c] Hanggạng Biyẹrnes. Bis Freitag. [d] Hanggạng kamatayan. Bis zum Tode. (hanggang wird als Präposition und als SA-Präposition verwendet.){O.MA}
[19]higịt sa Higịt sa lahạt. Vor allem. {4-2.1 [12]}{?}
[20]hinggịl sa Mga tanọng hinggịl sa relihiyọn. Fragen bezüglich der Religion.{O MA}
[21]kaysạ Siehe {9A-301}. {O.MA, O}
[22]laban saAteneo laban sa La Salle. Ateneo gegen La Salle (im Sport).{O MA}
[23]labis sa Labis sa kanyạng kinikita ang kanyạng gạstos. Seine Ausgaben sind höher als seine Einkünfte. {O? MA}
[24]maliban sa Silạng lahạt maliban kay Juạn. Sie alle mit Ausnahme von Juan. (Eine verkürzte Form liban sa wird kaum verwendet.){O MA}
[25]mul sa[a] Mul sa bạryo hanggạng lungsọd. Vom Dorf bis in die Stadt. [b] Mul sa alas-seis hanggạng alas-doze. Von 6 bis 12 Uhr. [c] Nag-aaral silạ mul sa alas ọtso. [++] [d] Nag-aaral silạ mul nang alas ọtso. [++] Sie lernen seit acht Uhr.{O MA}
[26]Mul Baler hanggạng buọng Pilipinas. { Liwayway 24 Aug 2009 p. 7} Von Baler nach den ganzen Philippinen. (mula ist in der Regel Präposition, selten SA-Präposition.){O.MA}
[27]para sa Para sa bata ang bagong damịt. Das neue Kleid ist für das Kind.{O MA}
[28]Parang hayop. Wie ein Tier. {J}
[29]Di na nakabab si Ate Sally para saluhịn akọ sa ibab ng bintana. {W Mumo 5} Ate Sally konnte nicht herunterkommen, um mich unter dem Fenster aufzufangen. {C}
[30][a] Para kang pagọd. Du siehst müde aus. (Als ob du müde wärest). [b] Parang uulạn. Es ist wie Regen.{D}
[31]salamat sa Salamat sa pagsisikap ni Juan nagtagumpạy ang trabaho. Dank der Anstrengungen von Juan wurde die Arbeit ein Erfolg. {O MA}
[32]Maraming salamat. Vielen Dank. {N}
[33]simul sa Simul sa Linggọ. Von Sonntag an. {O MA}
[34][a] Simul ngayọn. Seit heute. [b] Simul noọng Linggọ. Seit letztem Sonntag.{O D}
[35]Simul ng kanilạng pag-aaway. Beginn ihres Streites.{N}
[36]alinsunod sa Alinsunod sa batạs. Dem Gesetz nach. {O MA}
[37]tungkọl sa Anọ ang kanyạng sinabi tungkọl diyạn? Was hat er dazu gesagt?{O MA}
[38]patungo sa Patungo sa hilaga. Nach Norden. {O MA}
[39]Daạng patungong Maynila. Der Weg nach Manila.{J?}
[40]ukol sa [a] Mga librọ ukol sa mga bata. Für Kinder geeignete Bücher. [b] Ukol saạn ang salapịng itọ? Wofür ist dieses Geld? {O MA}
[41][a] Ukol siyạ sa maagang pagkamatạy. Er ist bestimmt für einen frühen Tod. (ukol ist hier Adjektiv und keine Präposition {9A-421 [7]}. Daher kann siya unmittelbar auf ukol folgen, es handelt sich nicht um die Spaltung einer Präpositionalphrase.) [b] Saạn ukol ang salapịng itọ? Wofür ist dieses Geld?{J}

{4A-232}   Häufigkeit von Präpositionen

In unserem Werkstatt-Korpus haben wir die Häufigkeit der Verwendung einiger ausgewählter Präpositionen untersucht. Dabei haben wir folgende Gruppeneinteilung der Präpositionalphrasen vorgenommen.

 
[1a]... kayamanan, na ayon sa kanyạng Lolo Pandoy ay matatagpuạn sa dulo ng bahạghari. {W Samadhi 4.1} ... Reichtum, der, wie sein Großvater Pandoy sagte, am Ende des Regenbogens zu finden war.
[1b]Dahil dito, inalịs ng mga pabo ang ibạ't ibạng kulay na balahibong nakadikịt sa katawạn ng uwạk. {W Äsop 3.2.2} Deshalb rissen die Pfauen der Krähe alle bunten, am Körper angeklebten Federn vom Leib.
[2]Bayaan silạng gumạstos para sa kanilạng pangarap. {W Almario 2007 3.8} Lasst sie für ihren Traum bezahlen.
[3]Mapapansịn din na bukọd sa Diksiyonạryo ng Wikang Filipino, pawang bilingguwal ang mga naturang proyekto. {W Javier 3.3} Neben dem D. sind alle genannten Projekte nur noch als zweisprachig zu sehen.
[4]... isạng wikang batay sa isạ sa mga katutubong wika ng Filipinas ... {W Almario 2007 3.1} ... eine Sprache aus den einheimischen Sprachen der Philippinen ...
[5]... bagong pag-asa para sa kanyạ. {W Estranghera 3.10} ... neue Hoffnung für sie.
[6]... maaga siyạng naghand para sa lakad nilạ kinabukasan. {W Karla 5.203} Früh bereitete sie sich für ihren Ablauf am nächsten Tag vor. (Möglicherweise Argument des Verbs oder unabhängige Phrase.)

 Unabhängige Phrase AttributPräd.Arg.Gesamt
AnfangEndeSonst.mit L. ohne L.
[1][2][3][4][5] [6]

para sa 5131180129
mul sa 2106060125
dahil sa 4124000020
bukọd sa 42110008
ayon sa 60000006
tungkọl sa 04000004
batay sa 00010001
galing sa In allen Sätzen ist galing Adjektiv und keine Präposition. 0
alang-alang sa, bagay sa, buhat sa0

Gesamt 21411231401 93

{4A-233 }   Präpositionen

(1) { Bloomfield 1917 §§ 270 / 277 ff.}: 'Certain words form with their attributes phrases that are used as absolute attributes (ohne Ligatur), for the most part loosely joined (unabhängige Phrase). The phrase-forming attributes are ... local' (Adjunktphrasen). Aufgeführt werden alintana, ayon, bukod, dahil, kay (in der Verbindung kay sa), laban, liban, mula, papalabas, papunta, patungo, para, tungkol, ukol.

(2) Bei { Kroeger 1991 p. 203} werden die Präpositionen als 'lexical prepositions' mit 'dative NP's as objects' betrachtet.


{4A-301}   Weitere Beispielsätze mit wala

 
[1]Wal akọng selpon. Ich habe kein Mobilfon. (Wegen des Fehlens bleibt die Aussage über das selpon unbestimmt.){O.MA/wala}
[2]Wal siyạ. Er ist nicht hier. (Der Aufenthaltsort der bestimmten Person ist unbestimmt.){J/wala}
[3]Hind kitạ tinawagan kanina kasị wal ang selpon ko. Ich habe dich vorhin nicht angerufen, weil mein Mobilfon weg ist. (Der Aufenthaltsort der bestimmten Sache ist unbestimmt.){J/wala}
[4]Hind kitạ tinawagan kanina kasị hind ko dinalạ ang selpon ko. Ich habe dich vorhin nicht angerufen, weil ich mein Mobilfon nicht mit hatte. (Die Sache ist vorhanden und bestimmt, die Tätigkeit des Mitnehmens wird verneint.){D/hindi}

{4A-302 Σ}   Satzanalyse: Existenzfragen

May tubig ba? Mayroọn. Wal.   Gibt es Wasser? Ja. Nein.
maytubigba ? mayroon  || wala 
O.MA/ENDJJ
mitWasservorhanden abwesend

may im Fragesatz ist eine SA-Präposition. mayroon und wala in den Antworten sind Adjektive. Frage- und Antwortsätze sind subjektlos. Mit Ausnahme als alleinstehende Antwort wird mayroon nicht oder nur selten als Adjektiv verwendet; ein Satz wie Mayroon na ang pera. ist ungrammatikalisch.

{4A-303 Θ}   Gibt es unabhängige Existenzphrasen?

Unabhängige Existenzphrasen sind selten. Daher liegt es nahe zu versuchen, die entsprechenden Phrasen anders zu analysieren. Wir wiederholen und kommentieren die Beispielsätze in {4-3 (5)}

 
{4.3 [16]}May ilạng buwạng nagtatrabaho akọ dito. Seit etwa einigen Monaten arbeite ich hier. (Möglicherweise kann may hier und in {4.3 [17]} als proklitisches Adverb (in Analogie zu mga {10A-221 [8]}) betrachtet werden, das die Nominalphrase ilang buwan mit der Bedeutung 'ungefähr' ergänzt. Dieser Analyse steht im Wege, dass "die vorangestellte disjunktive Nominalphrase" eine Ligatur erhält, also wegen may ein Subjunkt wird. Weiterhin erschwert die Grammatikalität von Sätzen wie [1 2] diese Analyse.)
{4.3 [17]}Nagtatrabaho akọ dito nang may ilạng buwạn. Seit etwa einigen Monaten arbeite ich hier. (Die Existenzphrase ist ein mit Bestimmungswort nang angeschlossenen Disjunkt.)
[1]Mayroọn ilạng buwạng nagtatrabaho akọ dito. Seit etwa einigen Monaten arbeite ich hier.
[2]Wal pang isạng buwạn nagtatrabaho akọ dito. Noch keinen Monat arbeite ich hier.
{4.3 [19]}[a] Walạng hint silạng nagtakbuhạn. [b] Nagtakbuhạng walạng hint ang mga tao. Ohne Unterbrechung rannten sie (die Leute) gemeinsam. (Eine Analyse als disjunktive Nominalphrase mit Kernwort hinto und Attribut wala ist nicht auszuschließen, jedoch ist die Bildung eines Subjunktes mit Ligatur schwer zu erklären.)

{4A-304 Θ}   Sind die Existenzwörter Inhaltswörter?

Die Zuordnung der Existenzwörter zu den SA-Präpositionen und damit zu den Funktionswörtern ist problematisch, weil ihre Phrasen eine Ligatur besitzen und das Existenzwort Interklitbezugswort sein kann (beides mit Ausnahme der Kurzform may). Wir betrachten daher im Folgenden eine mögliche Zuordnung der Existenzwörter zu den Adjektiven und damit zu Inhaltswörtern, die uns jedoch weniger richtig erscheint als unsere Zuordnung zu SA-Präpositionen und Funktionswörtern.


{4A-401 Σ}   Satzanalyse: Adjunktphrase mit Attribut

Maaaring nasa bahay siyạ.   Es kann sein, dass sie im Haus ist.
maaaring nasa bahaysiya 
{P-P=P-A} {P-S=P-N}
maaaring nasa bahay
P-A(P-L=P-D O.MA)=P-N
maaaringnasa bahay
{P-L=P-D} P-A(O.MA)=P-N
maaaringnasabahaysiya
DP.LO.MANPP/3S
vielleichtinHauser, sie

Das Adverb maaari besitzt eine Ligatur. Es ist daher ein Subjunkt und ist als Attribut zu der nachfolgenden Adjunktphrase zu analysieren (wegen der Ligatur kann es keine unabhängige Adverbphrase sein). Das Adverb maaari kann aus semantischen Gründen nicht als Attribut zum Kernwort der Nominalphrase betrachtet werden, die den Inhalt des Adjunktes bildet; es ergänzt das Adjunkt als Ganzes. Im Schlüsselsystem stellen wir dies dar, indem wir das Attribut der Funktionsphrase Adjunkt und nicht ihrer Inhaltsphrase Nominalphrase zuordnen, wir schreiben also {P=A(P-L=P-D ..)=P-N}.

{4A-421}   Pseudopräpositionen

 
[1]sa gilid ng Nakaup si Reina sa gilid ng kanyạng higaạn. {W Unawa 3.1} Reina saß auf der Kante ihres Bettes.
[2]sa halịp ng [a] Siyạ ang naparoọn sa halịp ni Juạn. Er ging an Stelle von Juan. [b] Sa halịp ko. An Stelle von mir. {4A-422}
[3]sa loọb ng
nasa loọb ng
[a] ... sa mga taọng wal namạng ginaw kund ang magdaldalạn at magharutạn sa loọb mịsmo ng bahay Niyạ. ... in den Jahren, in denen nichts geschah außer, dass selbst in Seinem (Gottes) eigenen Haus geklatscht und gelärmt wurde. {W Material Girl 4.2} [b] Anọ ang nasa loọb mo? Was ist in deinem Herzen?
[4]sa harạp ng Ni wal man siyạng naulinigang may lumagpạk na kung anọng bagay sa harạp niyạ. {W Samadhi 4.3} Das hatte er noch nie gehört, wie irgend etwas so vor ihm herunterfiel.
[5]sa ibabaw ng Ilagạy mo iyọn sa ibabaw ng mesa. Leg das auf den Tisch.
[6]sa ilalim ngSa ilalim ng sahịg. Unter dem Fußboden.
[7]sa likọd ngSa likọd ng simbahan. Hinter der Kirche.
[8]sa pagitan ng Tumay ka sa pagitan ng dalawạng pọste. Stell dich zwischen zwei Pfosten.
[9]sa pamamagitan ng Sa pamamagitan nito. Dadurch.
[10]sa tabị ng May ilog sa tabị ng daạn. Neben der Straße ist ein Fluss.
[11]sa tapạt ng Ilagạy mo na lang sa tapạt ng mga gamit niyạ ang mga gamit ko. Lege meine Sachen direkt vor ihre.
[12]sa tulong ng Magpapalawak ang panagur sa tulong ng mga sumusunod. { Aganan 1999 p. 81} Das Prädikat erweitert sich mit Hilfe der folgenden.

{4A-422}   Abgewandelte SA-NG Phrasen

 
[1]sa halịp ng SA-NG-Phrase, jedoch mit ANG-Pronomen statt NG-Pronomen.
Sa halịp ng akọ. An Stelle von mir. {8-4.6 (2)}
[2]sa halịp na Sa halip wird häufig mit na verwendet und seltener mit ng.
[a] Sa halịp na mapạgtant ang kanyạng mga kasalanan, sumiklạb pa ang galit sa kanyạng dibdịb. {W Unawa 3.7} Anstatt, dass ihr ihre Sünden bewusst wurden, brannte noch ihr Ärger in der Brust. [b] Sa halịp na akọ. An Stelle von mir. [c] Sa halịp na kapatịd ko. An Stelle meines Bruders.
[3]sa halịp na sa ... dahil napupuwẹrsa ang bata at ang guro na tumuọn sa wika sa halịp na sa Aghạm at Matematika. { Liwayway 28 Mayo 2007 p. 31} ... da das Kind und der Lehrer gezwungen sind, auf die Sprache Nachdruck zu legen anstelle auf Naturwissenschaft und Mathematik.

{4A-431 Σ}   Satzanalyse: Partizip in Existenzphrase, Wechsel von Objunkt nach Adjunkt

Marami pa siyạng sinabing halos aking ikinabingị. {W Damaso 4.7}   Er hat noch viel erzählt, wovon ich fast taub wurde.
marami pa siyang sinabi-ng halos aking ikinabingi
{C-0/I/ICE}  {C-L/P0}
marami pang sinabisiya halos aking ikinabingi
{P-P=P-A/E}{P-S=P-N}  {P-P=P-V}
marami pa siyang sinabi
{ICE/O.MA/E|D PP|N/VP}
maramipasiyangsinabing halosakingikinabingi
O.MA/ED/ECPP.LN/VP/A.L D/SMA.PP.LVP10/A/fc|fa
vielnochersagenbeinahe ichtaub werden

Die Existenzphrase lautet maraming sinabi, das Subjekt des Satzes ist siyạ 'er besitzt viel Gesagtes'. Da das Subjekt ein Personalpronomen ist, wird ein Existenzinterklit gebildet.

sinabi ist kein Verb mit globaler Wirkung, sondern ein substantivisch verwendetes Partizip. Bei dem globalen Verb sabihin ist der Täter ein Objunkt sinabi ko {2-2.3}. Die Wahl der Existenzphrase mit sinabi ohne globale Wirkung erlaubt semantisch offenzulassen, was gesagt wurde.

Das Verb des Ligatursatzes ikabingị besitzt Ursachefokus. Sein Subjekt ist sinabi (Bestandteil der Existenzphrase im übergeordenten Satz), das im Ligatursatz nicht wiederholt wird {13-5.4.2}.

Das Verb sollte ein
Täterobjunkt ikinabingị ko besitzen, es wird hier jedoch durch ein vorangestelltes Adjunkt ersetzt (ikinabingị ist hier ein substantivisch verwendetes Partizip {3-4 (2)}). Der Ersatz geschieht offenbar, um ein einsilbiges Personalpronomen am Satzende zu vermeiden {8-4.1 (4)}.

{4A-432 Σ}   Satzanalyse: Existenzphrase mit ergänztem Partizip

... pinakiramdamạn ko kung may maririnịg akọng tinig at kalabọg. {W Angela 3.10}   Ich hatte das Gefühl, als ob ich eine Stimme und etwas fallen hören würde.
pinakiramdaman ko  kung may maririnig akong tinig at kalabog
{C-0/I/P0} {C-C/S/ICE}
pinakiramdaman ko may maririnig na tinig at kalabogako
{P-P=P-V} {P-P=P-A/E}{P-S=P-N(PP)}
maririnig na tinig at kalabog
{P-N(N/VP/F L (N C N))}
maririnig akong tinig at kalabog
{P-N/ICE(N/VP|PP|(N C N))}
pinakiramdamankokungmaymaririnig akongtinigatkalabog
VP10/AMC.PPCO.MA/EN/VP/F PP.LNCN
spürenichwennhörenich StimmeundGeräusch

Das Verb pakiramdamạn ist ein einfaches -an Verb, das vom Substantiv pakiramdạm abgeleitet ist {7-9.2 (4)}.

Der Kern des Teilsatzes ist die Existenzphrase may maririnịg. Das verkürzte Existenzwort may kann nicht als Interklitbezugswort dienen.

Der Satz wird mit einer Existenzphrase gebildet, um den genauen Gegenstand des Hörens offen zu lassen.

Das Partizip maririnịg besitzt ein Attribut tinig at kalabọg, das als Subjunkt eine Ligatur besitzt. In einem vergleichbaren Satz mit marinịg als Prädikat und Verb mit globaler Wirkung ist tinig das Subjekt: Naririnịg ko ang tinig niyạ. Die Zukunftsform wird vermutlich verwendet, um eine Art Konjunktiv auszudrücken {6-6.2.3}.

Die mit maririnịg gebildete Phrase kann als Nominalphrase analysiert werden, die das substantivisch verwendete Partizip als Kernwort besitzt, dem ein Attribut zugeordnet ist.

Auf die frühestmögliche Positionierung des Subjektenklitikon wird verzichtet, um die nicht interklitfähige Kurzform des Existenzwortes may verwenden zu können.

Das Partizip maririnịg kann als Interklitbezugswort für die besondere Form des Existenzinterklit dienen {11-6.7 (3)}, bei dem die Nominalphrase innerhalb der Existenzphrase gespalten wird, um das Subjekt einzufügen.

Der Existenzinterklit mit may wird ohne Ligatur gebildet. Die Ligatur bei akọ kommt vom Partizip maririnịg, das ein Attribut besitzt.

{Θ} Anmerkung: Wir gehen davon aus, dass in obigem Satz und den anderen Beispielen in {4-4.3 (3)} die Nominalphrase das Partizip ergänzt und nicht umgekehrt.


{4A-601}   Deutsche Präpositionen und ihre filipinischen Entsprechungen (Auswahl)

DeutschObjunkt
Adjunkt
SA-Präposition PräpositionSA-NG-Phrase Konjunktion
Gerundium
Adverb

bis (L)  hanggạng hanggạng sa
bis (T)  hanggạng hanggạng sa
für para sa
mitsa, ngmay
nach (L)sa
nach (T) pagkatapos ng
ohnewalạng
von (L)sagaling sa
vor (L) sa harạp ng
vor (T)bago, noọn
während  habang

Adjektiv als Prädikat im Teilsatz: Makalipas ang dalawạng linggọ 'nach zwei Wochen', akọ kasama ang pịnsan ko 'ich mit meinem Vetter'.


Die filipinische Sprache von Armin Möller   http://www.germanlipa.de/filipino/sy_P-A_A.htm
20. April 2010 / 16. Oktober 2013

Syntax der filipinischen Sprache - Ende 4A Anhang zu Adjunkte

Seitenanfang   4   Syntax   Titelseite Filipino   Fisyntag