e - f
Einleitung Wörterbuch e - f

e ed em eu f


elemento = Element.
Mga elementong kimiko = Chemische Elemente
Mga sangkap ng lahat na materyales ang mga elemento. May higit na 100 elementong inaayos sa isang Periodical system. May isang bilang at isang simbolo (daklat) ang bawat elemento.
1 H
2 He
6 C
7 N nitrogen
8 O
13 Al
15 P posporo
16 S
18 Ar argon
19 K potasyum
20 Ca
26 Fe bakal
29 Cu
50 Sn lata
79 Au ginto
82 Pb tingga

embutido, morkon = wurstähnliche Fleischzubereitung.
Yari sa giniling na karne, itlog, gulay, pasas at iba pa. Karaniwang binalot sa dahon ng saging.
Das Fleisch wird mit Gemüse, Ei usw. in einem Bananenblatt oder in einer Wursthaut ähnlich wie eine Pastete zubereitet.

Europa
  Mga pangalan ng mga bansa sa Europa at ng mga wika nila = Die Namen der europäischen Länder und ihrer Sprachen.
Sa sariling wikaSa InglesSa Espanyol Sa Filipino

Deutschland
Deutsch
Germany
German
Alemania
Aleman
Alemanya
Aleman
Italia
Italiano
Italy
Italian
Italia
Italiano
Italya
Italyano
England
English
England
English
Inglaterra
Ingles
Inglatera
Ingles
France
Français
France
French
Francia
Frances
Pransa
Pranses
España
Español
Spain
Spanish
España
Español
Espanya
Espanyol
Nederland (Holland)
Nederlands
Netherlands (Holland)
Dutch
Holanda
Holandez
Olanda
Olandes Ulandes
Belgie, La BelgiqueBelgium
Belhika
Ηλλας (Hellas)
...
Greece
Greek
Gresia
Griyego
Gresya
Griyego



F

Faura, Federico
  Kurze Geschichte der Padre Faura Straße in Ermita, Manila

Sich vom Roxas Boulevard zur General-Luna-Straße ausdehnend, war die Padre Faura Straße in Ermita, Manila, ein gewaltiges Campus-Gebiet mit Akazienbäumen entlang der Straße. Die Straße wurde nach einem Jesuiten benannt, Vater Federico Faura, dem Gründer des Manila Observatoriums. Fauras Name stand für genaue Wettervorhersage.

1869 setzte die spanische Regierung Faura in der Sternwarte verantwortlich ein, um bessere Vorwarnungen der Taifune zu erhalten. Am 7. Juli 1879 warnte Padre Faura vor einem Taifun, der das nördliche Luzon überquerte. Im November des gleichen Jahres sagte er einen starken Taifun über Manila voraus. Die Genauigkeit seiner Warnungen förderte den Ruf der Sternwarte. Fauras monatliche Wetterberichte, die Boletin del Observatorio de Manila, wurden mehr begehrt, als mehr ausländische Obervatorien anfingen, die meteorologischen Informationen abzufragen. Nach dem Erfolg der Manila Observatory zeichnete die spanische Regierung sie als eine offizielle Institution aus. Sekundäre Stationen wurden überall in Luzon aufgestellt. Faura entwarf das Aneroidebarometer und den genausten Wettermaßstab im Land.

Nach Fauras Tod 1897, wurde die Straße, die am nächsten zur Sternwarte lag, nach ihm benannt. Vor dem Zweitem Weltkrieg war die Padre Faura Straße der Ort einer Anzahl von Schulen und machte die Straße während seiner Zeit zum Universitätsgürtel. Eine der Schulen im Gebiet, die bis heute blieb, war die University of the Philippines (UP), die von der United Nations und Taft Avenues begrenzt wurde, und von der Padre Faura und A. Mabini Straße. Gegenüber der UP in der Padre Faura stand das alte Ateneo de Manila. Dort erhielt der Nationalheld Jose Rizal am 23. März 1877 seinen Bachelor of Arts. Die Padre Faura Straße wurde die neue Heimat vom Ateneo de Manila, nachdem ein riesiges Feuer am 13. August 1932 die Schule zerstört hatte, die damals in Intramuros angesiedelt war. Die Schulklassen wurden zum Colegio de San Jose auf der Padre Faura Straße transferiert. Als der Zweite Weltkrieg 1941 ausbrach, wurden sowohl Lehrerschaft als auch Studenten in den gewaltsamen Kampf gezogen. Als der Krieg endete, war das Land verwüstet, einschließlich des Ateneo. Seine Gebäude waren Ruinen, die die Kirche von San Ignacio, das Collegegebäude und das Manila Observatory einschlossen. Im Januar 1952 zogen die Highschool- und Collegeabteilungen des Ateneo zu ihrer neuen Heimat in Loyola Heights, Quezon City, während die Law- und Graduate-Schulen in der Padre Faura blieben.

Andere Schulen in diesem Gebiet waren das Assumption Convent, St. Paul College, St. Theresa's College und Philippine Women's University. Auch gab es an der geschäftigen Strasse das "Girl Scouts of the Philippines National Headquarters" gegründet von Josefa Llanes Escoda Die Gruppe schloß sich verdeckten Aktivitäten während der japanischen Besatzung an. Frühere Einrichtungen in diesem Gebiet waren das Philippine Normal College, und die Philippine School of Arts and Trades. Das Philippine Normal College öffnete am 1. September 1901 im Escuela Municipal in Intramuros. 1902 zog es zum Verwaltungsgebäude (Exposicion Regional de Filipinas), auf Padre Faura Street.Es wurde 1912 seiner gegenwärtigen Stelle auf Taft Avenue übergeben. Inzwischen nahm die Philippine School of Arts and Trades das Gebäude beim Exposicion Regional de Filipinas ein, der 1907 zu den Stadtgeschäften auf Arroceros Street zog. Es wurde in 1951 bei seiner gegenwärtigen Stelle auf Ayala Avenue, Ermita, eingerichtet.

An einem Ende der Padre Faura Street, an der Ecke von San Marcelino und Gen. Luna Streets ist der Paco Cemetery. Kurz vor der Cholera-Epidemie von 1820 vervollständigt, wurde es von der Stadt Manila in Anerkennung der Dienste der Dominikaner an den Opfern der Cholera, gespendet. Das Mausoleum des Generalgouverneurs Ramon Solano ist in der Leichenkapelle. Die Überreste von Rizal wurden beim Paco Cemetery vom 30. Dezember 1896 bis 29. Dezember 1912 bestattet.

Die Padre Faura war auch die Adresse vieler Ermita-Institutionen wie eine Buchhandlung, die dem Schriftsteller F. Sionil Jose gehörte. Die Straße beherbergt auch Gebäude wie das Justizministerium, Abteilung für Auswärtige Angelegenheiten, Weltgesundheitsorganisation, eine Aussenstelle des Manila Policedepartment, dem Philamlife Building, dem National Bureau of Investigation und dem Department of Soils.


Die filipinische Sprache - Ende Lexikon e - f 06. Oktober 2007

Seitenbeginn   Titelseite Filipino   Mabuhay