5 Subjunkt- und Disjunktphrasen

5-1 Einleitung

Im Strukturmodell haben wir eine Subjunktphrase eingeführt. Darunter verstehen wir Phrasen, die mit der -ng/na Ligatur angeschlossen sind. Wir betrachten die Ligatur als das Bestimmungswort der Subjunktphrase.

Wir haben im Strukturmodell verschiedene Gruppen von Phrasen unter dem Namen Disjunktphrasen zusammengefasst. Darunter verstehen wir Phrasen, die kein Bestimmungswort oder das Bestimmungswort nang besitzen. Diese Phrasen sind syntaktisch unabhängig im Satz, es kann jedoch eine besondere semantische Verbindung zu einer anderen Phrase im Satz bestehen.

Subjunkte und Disjunkte gehören zu den Funktionsphrasen. Eine Mehrheit der Subjunkte und Disjunkte kann als Interklitbezugswort dienen.


5-2 Subjunktphrasen

(1) Die Subjunktphrase (Schlüssel {P-L} {*}, pariralang panlapạg, {1A-201 (4)) ist eine Funktionsphrase. Die -ng/na Ligatur (Schlüssel {L}, pang-angkọp) ist ihr Bestimmungswort.

{*}  In unserem Schlüsselsystem nehmen wir häufig statt der aufwändigen Form {P-L=P-..} eine vereinfachte Darstellung der Subjunktphrase vor wie {...L} oder {.. L}.

(2) Die Ligatur wird verwendet, um zwei Elemente zu verbinden, die auf verschiedenen Niveaus stehen. Die Ligatur zeigt syntaktisch und semantisch eine Stufe an, sie steht zwischen einem unter- und einem übergeordneten Element. Dabei wird kein Unterschied zwischen einer Stufe nach oben oder nach unten gemacht. Sie zeigt nicht an, welches das ergänzte und welches das ergänzende Element ist {5A-201 Θ}. Bei einer nachgestellten Subjunktphrase steht die Ligatur am Anfang, eine vorangestellte Subjunktphrase hat die Ligatur an ihrem Ende (im Gegensatz zu den anderen Bestimmungswörtern).

Morphologie der Ligatur{11-5.1}.


5-2.1 Verwendung der Subjunktphrase

Wie bei anderen Funktionsphrasen gibt es auch bei Subjunkten welche mit und andere ohne Bestimmungswort.

(1) Eine Gruppe von Subjunkten wird stets mit einer Ligatur verwendet. Dazu gehören:

 
[1][a] Malakịng bahay. [b] Bahay na malakị. Das große Haus. [c] Kamịng tatlọ. Wir drei.
[2]Ngunit sadyạng kilalạ ng mga pabo ang kanilạng kauri. {W Äsop 3.2.2} Aber die Pfauen kennen ihre Artgenossen besonders gut [sind ihnen bekannt].
[3][a] Itọng manggạ ang gustọ ko. [b] Gustọ ko ang manggạng itọ. Ich möchte diese Manggo.
[4]Dumako siyạ sa halos kalagitnaan ng mahabang estero na nasa likọd ng unibersidạd. {W Anak ng Lupa 3.7} Er ging fast bis zur Mitte des langen Fleets hinter der Universität.
[5][a] Lolong walạng pera. Großvater ohne Geld. [b] Lolong may pera. Großvater mit Geld.
[6][a] Hanapin ninyọ ang lugạr na para lamang sa inyọ. {W Angela 3.16} Sucht euch eine Bleibe nur für euch.
[7][a] Higịt na mabuti. Besser. [b] Mas magandạ. Hübscher. (Unverträglichkeit der Ligatur {5A-221 (4)}.) [c] Bingịng bingị siyạ. Er ist vollständig taub.

(2) In einer weiteren Gruppe von Subjunkten wird eine Ligatur verwendet oder nicht. Zu dieser Gruppe gehören:

 
[8][a] Kapatịd na babae. Schwester. [b] Hugis manggạ. (in) Form einer Mango.
[9][a] ... ngunit nabansagạn siyạng Joe Carter {W Suyuan 5.4} Aber er wurde Joe Carter genannt.
 [b] Gustọ kong magịng mahusay na doktọr. Ich möchte ein guter Arzt werden.
[10][a] Napilitang tumawa ang kaibigan ko. Meine Freundin musste lachen.
 [b] Halos apat na siglọ nang sinisikap sinupin ang bokabulạryo ng ating wika. {W Javier 3.1} Seit fast vier Jahrhunderten wird schon daran gearbeitet, den Wortschatz unserer Sprache zu sammeln. {6A-721 Σ}
[11][a] Biglạng dumatịng ang kaibigan ko. Plötzlich kam mein Freund.
 [b] Masarạp magluto si Gina. Gina kocht gut. {6-6.2.4 (3)}
[12][a] Kailangang lumikas na tayo rito. {W Äsop 3.4.2} Wir müssen hier weggehen.
 [b] Anọ pa ba ang dapat magịng pagtingin doọn? {W Bulaklak 8.9} Was muss man dort noch sehen?
[13][a] Marunong na sumulat si Pepe. Pepe kann schreiben. [b] Bawal pumasok. Zutritt verboten.
[14][a] Punongkahoy. Baum. [b] Kapitbahay. Nachbar.
Fettdruck = Subjunkt mit Ligatur. Unterstreichen = Subjunkt ohne Ligatur.

(3) Die Ligatur ist das Bestimmungswort der Subjunktphrase. Keine Ligatur steht bei Nicht-Subjunkten [15 16].

 
[15]... latak ng giniling na maịs at pulọt para sa kabayo. {W Nanyang 16.2} Eine Lage gemahlener Mais und Melasse für die Pferde. (Disjunkt {10-2 (2)}.)
[16]Uminom muna ng sanlagọk na tubig si Didang. {W Daluyong 15.13} Didang trank zuerst einen Schluck Wasser. (Das Kurzwort muna ist Attribut zu uminom. Als Kurzwort bildet es keine Phrasen.)

(4) In {11-5 (2), (3)} werden Verwendungen der Ligatur betrachtet, die wir nicht zu den Subjunkten zählen.


5-2.2 Subjunkte ohne Ligatur

(1) Subjunkte können ohne Bestimmungswort, also ohne Ligatur, gebildet werden. In nur wenigen Fällen besitzt der Sprecher eine Wahlmöglichkeit; oft bestimmen Regeln, ob eine Ligatur verwendet wird oder wegfällt. Entsprechend dem phonologischen Umfeld wird entschieden, ob die Suffixform -ng oder das separate Wort na verwendet wird. In vielen Fällen gilt die Regel: Eine mögliche -ng Ligatur muss stehen (insbesondere in Interklitgebilden [1]), eine na Ligatur wird nur selten verwendet und darf in vielen Fällen nicht stehen [2].

 
[1]Huwạg po ninyọ akọng iwan! {W Angela 3.22} Verlassen Sie mich nicht!
[2][a] Subalit huwạg ipahamak ang pangarap. {W Almario 2007 3.8} Aber die Träume dürfen nicht verletzt werden.
 [b] Sa paniwala nilạ, agạd nagbubunga ang niyọg kahit maliịt o mababa pa kapạg … {W Ambrosio 2006 2.38} Nach ihrem Glauben trägt die Kokospalme - auch klein und niedrig - sofort Früchte, wenn.

Enklitische Kurzwörter und Ligatur{11-5.2}

(2) Hinzu kommt, dass bestimmte Wörter und Gebilde mit der Ligatur unverträglich sind, obwohl die Phrasen als Subjunkte zu betrachten sind {5A-221}.


5-3 Disjunktphrasen

(1) Disjunktphrasen (Schlüssel {P-0} pariralang pang-umpọg, {1A-201 (5)}) stehen unabhängig im Satz. Am Satzanfang besitzen sie kein Bestimmungswort, an anderen Positionen erhält eine Anzahl Disjunkte das Bestimmungswort nang {5-3.3}. Sie sind Funktionsphrasen, besitzen also eine Inhaltsphrase, die Attribute enthalten kann. Wir haben folgende Gruppen von Disjunktphrasen gefunden:

Ein Teil der Disjunktphrasen kann als Interklitbezugswort dienen. Das Interklitkurzwort erhält dann eine Ligatur {5-3.5}.

(2) Unabhängige Phrasen (Schlüssel {P-../L}, pariralang malaya). Im Strukturmodell haben wir diesen Begriff eingeführt {1-5.1 (4)}. Zu ihnen gehören neben den Disjunktphrasen unabhängige Adjunkte {5A-301}. Unabhängige Phrasen stehen vorwiegend am Satzrand.

(3) Adverbialphrasen (pariralang makaabay). Unter diesem semantischen Begriff können unabhängige Phrasen und andere Adverbphrasen zusammengefasst werden. Wir sind uns nicht sicher, ob eine solche Zusammenfassung in der filipinischen Syntax sinnvoll ist und vermeiden daher diesen Begriff {5A-302 }.


5-3.1 Disjunktive Nominalphrasen

Unter disjunktiven Nominalphrasen (Schlüssel {P-0=P-N}, pariralang makangalang pang-umpog) verstehen wir Gebilde, die ein Substantiv als Kernwort besitzen und unabhängig im Satz stehen [1-5]. Wie die meisten Disjunktphrasen stellen sie semantisch eine Zeitbeziehung dar [2-5]. Daneben kommen Disjunktphrasen mit einer modalen Beziehung vor [1]. In Satz [1b] wird das Bestimmungswort nang verwendet.

In der Regel steht die disjunktive Nominalphrase am Satzrand. Wie alle Disjunktphrasen besitzt sie keine Ligatur, diese steht jedoch, wenn die Phrase als Interklitbezugswort dient [5] {5-3.5}.

Das Substantiv der Disjunktphrase besitzt ein vorangestelltes Attribut. Häufig ist es ein Numerale [2 5].

 
[1][a] Buọng laya nakakatawa ang kaibigan ko. Mein Freund lacht aus vollem Hals [gesamter Freiheit].
 [b] Sa labạs lang akọ nakakatawa nang buọng laya. {W Estranghera 3.4} Erst draußen lache ich aus vollem Hals.
[2]Isạng araw, bigl na lamang nanghina ang kanyạng inạ. {W Suyuan 5.9} Eines Tages wurde plötzlich seine Mutter schwächlich.
[3]Alạm ni Fely na natutulog si Papa tuwing tanghali. {W Nanyang 22.11} Fely weiß, dass Vater mittags schläft. (Kein Bestimmungswort nang, wenn tuwing das Attribut in der disjunktiven Nominalphrase ist.)
[4]Balang araw ay mapapatunayan ko rin sa kanilạ na hind lahạt ng mga magulang ay tama. {W Estranghera 3.7} Jeden Tag kann ich ihnen beweisen, dass nicht alle Eltern Recht haben. (balang araw ist disjunktive Nominalphrase. Der Ligatursatz na hindi ... ist das Subjekt des Satzes.)
[5]Dalawạng taọn siyạng nag-aral sa night school. {W Nanyang 13.28} Zwei Jahre ging er zur Abendschule.

Im Satz [6] ist die Nominalphrase das Prädikat, also kein Disjunkt, obwohl es diesen semantisch ähnlich ist.

 
[6]Isang taon ang pagitan bago bumalịk sa isạng posisyọn ang Paliyama (bituịn). {W Ambrosio 2006 2.44} Ein Jahr liegt dazwischen, bis der Paliyama (Stern) in eine [die gleiche] Stellung kommt.


5-3.2 Gerundphrasen

Disjunkte können mit einem Gerundium eingeleitet werden; diese Gerundphrasen (Schlüssel {P-ND}, pariralang pangngaldiwa) {*} besitzen eine temporale Funktion [1-4].

{*}  Wir bezeichnen als 'Gerundphrase' die Disjunktphrasen, die von einem Gerundium gebildet werden. Andere Phrasen, die ein Gerundium als Kernwort besitzen, nennen wir Nominalphrasen.

Gerundphrasen sind eine Sonderform der disjunktiven Nominalphrasen, die sich im Bau von jenen unterscheiden. In der Regel stehen sie am Satzanfang [1 2 4] (in [3] am Anfang des Teilsatzes). Sie sind keine verkürzten Teilsätze, da sie nicht zu einem vollständigen Teilsatz erweitert werden können [2a|b]. Ein Komma wird in [1 2] verwendet, um die unabhängige Phrase abzutrennen. Mit perfektiven Gerundien werden ebenfalls Gerundphrasen gebildet [3 4], jedoch nicht mit iterativen Gerundien. Die Gerundphrase kann verkürzt sein, so dass sie nur aus dem Gerundium besteht, das dann wie ein Adverb erscheint [4].

 
[1]Pagdatạl ng dilịm, tutuloy na siyạ sa tirahan ni Toryo. {W Anak ng Lupa 3.3} Wenn es dunkel wird [die Dunkelheit ankommt], wird er in der Wohnung von Toryo bleiben.
[2][a] Paglabạs ko ng bạnyo, isạng matabạng matandạng lalaki ang naghihintạy sa akin. {W Damaso 4.6} Als ich aus dem Bad kam, wartete ein dicker alter Mann auf mich. {5A-321 Σ}
 [b] Nang paglabas ko ng banyo, ... [c] Nang lumabạs akọ sa bạnyo, ...
[3]... nahihiwagaan na kung bakit pagkalipas ng napakaraming taọn, sa isạng estrangherong lugạr pa tayo mulịng magyayakap. {W Madaling Araw 3.1} Es ist ein Geheimnis, warum, nachdem so viele Jahre vergangen sind, wir uns wieder an einem fremden Ort umarmen.
[4]Pagkahingạ ikinuwẹnto lahạt ni Busilak sa mga duwẹnde ang nangyari. {W Busilak 3.9} Nachdem sie zu Atem gekommen war, erzählte Schneewittchen den Zwergen die ganze Geschichte.

5-3.3 Bestimmungswort nang

Steht ein Disjunkt am Satzanfang, so wird kein Bestimmungswort verwendet. In anderen Fällen kann das Bestimmungswort nang (nang (3) ◊, Schlüssel {T0}) vor dem Disjunkt stehen. Da Disjunktphrasen unabhängig im Satz sind, dient nang in erster Linie dazu, die Disjunktphrase von der vorausgehenden Phrase abzutrennen und weniger um anzuzeigen, dass die folgende Phrase ein Disjunkt ist.

In disjunktiven Nominalphrasen und seltener in Gerundphrasen kann nang stehen [1]. In unabhängigen Adverbphrasen wird nang verwendet [2 3]. Die Problematik von unmittelbar auf das Verb folgenden Adverbien wird in {9-5.2 (3)} betrachtet [4]. Die kanino Gruppe bildet Disjunktphrasen ohne das Bestimmungswort nang [5] {9-5.3 (1)}.

 
[1]Simulạn ang gawaịn nang buong siglạ ... {W Halina't Magsaya 2.1} Beginnt das Tun mit ganzer Begeisterung.
[2]... kung bakit siyạ nakapagkuwẹnto sa akin nang ganoọn. {W Estranghera 3.11} ... warum sie so mit mir reden kann.
[3]Minamahạl kitạ nang higịt pa sa kahit anọng bagay sa mundọ. {W Busilak 3.16} Ich liebe dich mehr als jedes Ding dieser Welt.
[4]Dapat bumasa nang puspusan ng aklạt na itọ. Dieses Buch muss gründlich gelesen werden.
[5]Dito ka na matulog mamayang gabị. {W Nanyang 21.19} Hier kannst du heute Nacht schlafen.

5-3.4 Verschiedene Wörter [nʌŋ]

Zusätzlich zu der oben betrachteten Funktion von nang als Bestimmungswort der Disjunktphrase kann das [nʌŋ] ausgesprochene Wort verschiedene andere Bedeutungen haben {5A-341}.

 
(1)[nʌŋ] ist das Bestimmungswort der Objunktphrase {3-1}, das <ng> geschrieben wird [1a]. Zur Unterscheidung von anderen Verwendungen von [nʌŋ] kann folgende Probe dienen: Wenn [nʌŋ] in einem ähnlichen Gebilde durch ni ersetzt werden kann, ist es das Bestimmungswort ng [1b]. Manchmal wird dieses [nʌŋ] als <nang> statt <ng> geschrieben [2].
(2)[nʌŋ] <nang> ist auch das Adverb na mit angeschlossener Ligatur [3a] {9-4.1.1 (2)}. In der Regel kann in diesen Fällen nang durch pang ersetzt werden [3b]. Ist dieser Ersatz möglich, handelt es sich bei nang um das Adverb mit Ligatur.
(3)Es gibt eine Konjunktion nang[nʌŋ] <nang>, die temporale Teilsätze einleitet [4a 5]. Die Konjunktion kung (in bestimmten Fällen auch para und upang) ist syntaktisch vergleichbar mit nang. Wenn also nang durch kung ersetzt werden kann, handelt es sich um die Konjunktion nang [4b].
(4)Die Konjunktion nang wird ebenfalls zwischen wiederholten Verben oder Wortstämmen verwendet, um besondere Stärke anzuzeigen [6].
(5)Das Bestimmungswort nang ist daran zu erkennen, dass es entfällt, wenn die entsprechende Disjunktphrase an den Satzanfang gestellt wird [7a|b] oder dass durch Umstellung aus der Disjunktphrase eine Subjunktphrase mit Ligatur wird [8a|b].

 
Bestimmungswort der Objunktphrase [nʌŋ] <ng>
[1][a] Pera ng lolo. [b] Pera ni Lolo. [c] Pera pang lolo. Großvaters Geld.
[2]Pero nakita ko na seryoso siyạ at naghihintạy nang makatotohanang sagọt. {W Estranghera 3.3} Aber ich sah, dass sie es ernst meinte und auf eine ernsthafte Antwort wartete. (Nach unserer Meinung ist makatotohanang sagot ein Objunktargument zu naghihintay und die richtige Orthografie ist <naghihintay ng makatotohang sagot>.)
Adverb mit Ligatur [nʌŋ] <nang> |na+ng|
[3][a] Ngayọng akọ ay may sapạt nang edạd ngunit ... {W Damaso 4.1} Heute bin ich schon alt genug. {2A-331 Σ}
 [b] ... sapạt pang edạd ...
Konjunktion [nʌŋ] <nang>
[4][a] Nang magbalịk ang uwạk sa kanyạng mga kauri, ... {W Äsop 3.2.3} Als die Krähe zu ihren Artgenossen zurückkehrte, ...
 [b] Kung magbabalịk ang uwạk sa kanyạng mga kauri, ...
[5]Bukas nang umaga. Morgen früh.
Konjunktion zur Verstärkung [nʌŋ] <nang>
[6]Sa isạng kaliwạng kạlye, pito nang pito ang matabạng pulịs ... {W Anak ng Lupa 3.5} In einer Straße links pfiff und pfiff ein übergewichtiger Polizist ...
Bestimmungswort der Disjunktphrase [nʌŋ] <nang>
[7][a] Umup ang bata sa ibabaw ng bubọng nang dalawạng oras. Das Kind saß zwei Stunden auf dem Dach.
 [b] Dalawạng oras umup ang bata sa ibabaw ng bubọng.
[8][a] Dapat basahin ang aklạt na itọ nang puspusan. Dieses Buch muss gründlich gelesen werden. (Satz [8a] besitzt ein Disjunkt nang puspusan, das in [8b] zu dem Subjunkt puspusang wird.)
 [b] Dapat puspusang basahin ang aklạt na itọ.


5-3.5 Disjunkte und Ligatur

Definitionsgemäß werden Disjunkte ohne Ligatur angeschlossen. Disjunktive Nominalphrasen [1] und disjunktive Adverbphrasen [2-4] können als Interklitbezugswort dienen {11-6.1 (3)}, dann erhält das Enklit häufig eine Ligatur.

In [5] ist ein enklitisches Adverb Attribut in der Disjunktphrase (einfaches Enklitgebilde {11-4.1}). Auch hier steht eine Ligatur.

Wegen der Ligatur betrachten wir diese Phrasen als Subjunkte.

 
[1]Ilạng araw ko nang hind nasasalamịn ang isạng larawang mahạl sa akin. {W Uhaw 3.2}   Einige Tage schon betrachte ich ein Bild nicht [mehr], das mir teuer ist. {5A-351 Σ}
[2]Araw-araw namạn po akong nagsisipịlyo. Ich putze mir doch jeden Tag die Zähne (zum Zahnarzt gesprochen). {9-5.3 (1)}
[3]Agạd itong tumalọn sa balọn. {W Aesop 3.1.2} Sofort sprang er aus dem Brunnen.
[4]Kanina pa pala kami pinagmamasdạn. {W Piso 3.2} Vorhin wurden wir noch beobachtet. (Interklitgebilde ohne Ligatur.)
[5]Halos apat na sịglo nang sinisikap sinupin ang bokabulạryo ng ating wika. {W Javier 3.1} Seit fast vier Jahrhunderten wird schon daran gearbeitet, den Wortschatz unserer Sprache zu sammeln. {6A-721 Σ}
Fettdruck = Disjunktphrase. Unterstreichen = Enklit.

5-4 Θ Subjunkt- und Disjunktphrase

(1) Im Strukturmodell werden die Subjunkte wie folgt dargestellt.

 Subjunkt istSubjunkt enthält  

[1]Attribut zu NomenAdjektiv {8-7.1}
[2]Attribut zu NomenSA-Personalpronomen {8-4.6 (3)}
[3]Attribut zu NomenSubstantiv {8-7.4 (1)}
[4]Attribut zu NomenANG-Demonstrativpronomen {8-7.3}
[5]Attribut zu NomenPräpositionalphrase {8-7.6}
[6]Argument von VerbNominalphrase {6-2.3}
[7]Verb zugeordnetVerbphrase (verbundene Verben) {6-7.2}
[8]Attribut zu VerbAdverb {9-5.2}
[9]Attribut zu AdjektivVerbphrase {9-3.3 (1)}
[10]Attribut zu AdjektivAdverb {9-3.3 (2)}
Ligatur zum Anschluss von Ligatursätzen. {13-4.3}

Diese Vielseitigkeit in Verwendung und Aufbau der Subjunkte ist ein weiteres Beispiel syntaktischer Gebilde in der filipinischen Sprache, die nicht auf eine bestimmte konventionelle Wortart beschränkt sind.

(2) Im Strukturmodell werden die Disjunkte wie folgt dargestellt.

 Disjunkt istDisjunkt enthält  

[11]Unabhängige Phrase im SatzNominalphrase {5-3.1}
[12]Unabhängige Phrase im SatzGerundphrase {5-3.2}
[13]Unabhängige Phrase im Satz Präpositionalphrase (tungkol) {10-2 (2)}
[14]Syntaktisch unabhängige Phrase im Satz Adverbphrase {9-5.3}

Die filipinische Sprache von Armin Möller   http://www.germanlipa.de/filipino/sy_P-L.htm
12. April 2010 / 06. Dezember 2017 SS

Syntax der filipinischen Sprache
Ende 5 Subjunkte und Disjunkte

Seitenanfang   Syntax   Titelseite Filipino   Ugnika