Wir lernen Filipino - Ein grammatischer Sprachkurs

Einleitung

Wer als Ausländer in den Philippinen lebt oder außerhalb der Philippinen mit Filipinos zusammenkommt, wird im Allgemeinen nicht deren Sprache lernen. Der Filipino wird sagen (und viele Ausländer wiederholen dies ungeprüft), wir alle sprechen Englisch und stets seine Muttersprache verbergen. Wir möchten uns mit diesem kleinen Sprachkurs an Deutsche wenden, die trotzdem etwas von dieser Sprache lernen möchten. Es geht also darum, die Filipinos in ihrem Denken zu verstehen und nicht darum, um sich mit ihnen verständigen zu können. Deshalb versuchen wir etwas vom Kern der filipinischen Sprache und ihrer Grammatik darzustellen. Filipino (so heißt die Sprache offiziell, und so nennen wir sie auch) ist sehr flexibel, und höfliche Filipinos verbiegen ihre Sprache oft so lange, bis sie für den Ausländer verständlicher klingt. Das wollen wir nicht, damit wird unser grammatischer Sprachkurs etwas schwieriger, aber wir glauben, die Anstrengung lohnt. Sprache kommt von "Sprechen", und das kann unser Sprachkurs nicht bieten. Dazu benötigen Sie die Hilfe von philippinischen Freunden oder zumindest eines umfangreicheren und mehr sprechorientierten Sprachkurses - am besten beides.

Richtige Aussprache und Betonung sind wichtiger als sie am Anfang erscheinen mögen. Es sieht alles so einfach aus, Filipino benutzt die lateinische Schrift, hat keine besonderen Buchstaben, Betonungszeichen oder Ähnliches. Trotzdem empfehlen wir unseren Lesern, besonders am Anfang einen freundlichen Filipino oder eine freundliche Filipina zu bitten, die Beispielsätze (mehrfach) vorzulesen.

Wir erstellen kein besonderes Vokabelverzeichnis, sondern verweisen auf unser Wörterbuch. Wer in den Philippinen lebt oder öfter dorthin kommt, sollte das Tagalog-English Dictionary von Leo James English und das English-Pilipino Dictionary von Vito C. Santos und Luningning E. Santos erstehen, die zu den wenigen wirklich guten filipinischen Wörterbüchern gehören.

Die einzelnen Lektionen des Sprachkurses sind in drei Teile geteilt. Der erste Teil erklärt den Lehrstoff möglichst anschaulich. Ein zweiter Teil enthält "Sätze zum Lernen", und ein dritter Teil "Grammatik" gibt weitere Erklärungen (die Piktogramme im ersten Teil weisen darauf hin), dort sind vor allem Verweise der Form {Syntax ...} zu unserer Syntax der filipinischen Sprache. Wer eine Sprache leichter durch Sprechen und Lesen lernt, sollte mit den "Sätzen zum Lernen" beginnen.

Das größte Problem beim Lernen von Filipino ist der Filipino selbst. In der Regel schämt der Filipino sich, dass ein Ausländer glauben möge, dass er kein Englisch könne. Deswegen weigern sich die meisten Filipinos hartnäckig, mit einem Ausländer in ihrer eigenen Sprache zu sprechen. Trotzdem nicht aufgeben, und wieder und wieder sagen, das wir Deutschen in Deutschland immer Deutsch sprechen und manchmal sogar noch stolz auf unsere Sprache sind.


Die filipinische Sprache von Armin Möller   http://www.germanlipa.de/fil_lern/einleitung.htm   23. Juli 2010 / 16. März 2011

Die filipinische Sprache - Ende von Wir lernen Filipino (Einleitung)

Seitenbeginn   Übersicht Sprachkurs   Mabuhay