Wir lernen Filipino - Sprachkurs - Lektion 9

9.1 Sulatin mo ang pangalan mo. -in Verben

In dieser Lektion betrachten wir die am häufigsten verwendete Gruppe von Verben. Das sind die -in Passivverben.

Im Filipino werden - wenn möglich - stets Passivverben verwendet. Wenn wir daraus deutsche Sätze machen, erhalten die ein Aktivverb. Und umgekehrt: Jeden Satz im Deutschen mit Aktivverb versuchen wir in einen filipinischen Passivsatz umzuwandeln, wenn nicht besondere Gründe dagegen sprechen.

Wir sehen uns das Beugungsschema des -in Verbs sulatin an.

Wortstammsulat
Geschriebenes
Handschrift
Brief
 
Infinitivsulatin Der Wortstamm erhält die Nachsilbe -in, es entsteht su-la-tin . Die Betonung wird um eine Silbe nach hinten verschoben und bleibt damit auf der vorletzten Silbe. {*}
Vergang.sinulat Die erste Silbe des Wortstammes su- wird durch eine Zwischensilbe -in- gespalten, so dass si-nu-lat entsteht. Die Betonung bleibt auf der vorletzten Silbe.
Gegenwartsinusulat Die erste Stammsilbe wird gedoppelt und wieder durch eine Zwischensilbe -in- gespalten, so dass si-nu-su-lat entsteht. Die Betonung auf der vorletzten Silbe bleibt bestehen, hinzu kommt eine Nebenbetonung auf der ersten gedoppelten Silbe.
Zukunftsusulatin Die erste Stammsilbe wird gedoppelt, die erste gedoppelte Silbe erhält eine Nebenbetonung auf der ersten gedoppelten Silbe. Der Wortstamm erhält wie im Infinitiv die Nachsilbe -in. Die Hauptbetonung wird um eine Silbe nach hinten verschoben.
{*} Der Einfachheit halber unterscheiden wir hier nicht zwischen Sprech- und Sprachsilben {Syntax 14-2.4.2}.

9.2 Sätze zum Lernen

Sätze mit Tatobjekt und Täter
Sulatin mo ang pangalan mo.  Schreibe deinen Namen.
Binasa ko ang liham mo.  Ich habe deinen Brief gelesen.
Kinain na namin ang manggạ.  Wir haben die Mangos gegessen.
Pinatạy ko ang lamọk.  Ich habe die Mücke getötet.
Tawagin mo ang mga bata.  Rufe die Kinder!
Niluto ko ang hapunan.  Ich habe das Abendessen gekocht. (In ni-lu-to ist die Zwischensilbe -in- durch die Vorsilbe ni- ersetzt, um die Aussprache zu vereinfachen.)
Dinalạ ko ang aklạt mo.  Ich habe dein Buch mitgebracht (wörtlich: getragen).
Sätze mit Tatobjekt, aber ohne Täter
Niluto na ang hapunan.  Das Abendessen ist fertig (wörtlich: schon gekocht worden).
Kinain na ang manggạ. Die Mangos sind aufgegessen (wörtlich: schon gegessen worden).

9.3 Grammatik

Die -in Passivverben sind eine sehr einheitliche Gruppe (und damit nahezu die einzige Gruppe mit einer solchen Einheitlichkeit). Von sehr wenigen Ausnahmen abgesehen, setzen sie das Tatobjekt in den Fokus, der Täter ist ein weiteres Argument (das jedoch im Einzelfall entfallen kann) {Syntax 8-2.2}.

Die Beugungsregeln für andere Verbgruppen sind vergleichbar, wir verweisen auf {Syntax 7-6.1}.



Die filipinische Sprache von Armin Möller   http://www.germanlipa.de/fil_lern/9.htm   25. Juli 2010 / 16. März 2011

Die filipinische Sprache - Ende von Wir lernen Filipino (Lektion 9)

Seitenbeginn   Übersicht Sprachkurs   Fisyntag