Wir lernen Filipino - Ein Sprachkurs für Anfänger - Lektion 2

2.1 Kumusta ka? Mabuti naman. Aussprache und Betonung


2.2 Grammatik

Laute
Wer sich mit der internationalen Lautschrift auskennt, kann die filipinischen Laute näher unter {Syntax 14-2.1} studieren.

Betonung
Die Hauptbetonung liegt stets auf der vorletzten oder letzten Silbe eines filipinischen Wortes, Nebenbetonungen kann es auf Silben geben, die vor der vorletzten Silbe stehen, siehe {Syntax 14-3}.

Gleich geschriebene, aber unterschiedlich betonte Wörter können eine völlig andere Bedeutung haben:
basa 'lesen' und bas 'nass'. kasama 'Begleiter' und masam 'schlecht'.

Wörter mit endbetonter Silbe:
isạ 'eins', gabị 'Abend', damọ 'Gras', Lipạ die Stadt Lipa.
In endbetonten Wörtern kann auf den Vokal der letzten Silbe ein glottaler Verschlusslaut folgen:
bah 'Überschwemmung', uw 'Heimkehr', pint 'Tür', samp 'zehn'.

Wörter mit Betonung auf der vorletzten Silbe, die Silbe ist lang:
basa 'das Lesen', ani 'Ernte', baso 'Glas'.
Sehr selten sind Wörter mit kurzer vorletzter betonter Silbe:
mịnsan 'einmal, manchmal', pịnsan 'Vetter, Base'.
Wörter mit Betonung auf der vorletzten Silbe und glottalem Verschlusslaut am Ende der letzten Silbe:
haba 'Länge', hati 'Hälfte', biro 'Scherz'.

Ein Beispiel mit Nebenbetonung, wir lernen den ganzen Satz:
May gagawịn pa akọ. 'Ich habe noch zu tun (und keine Zeit für dich).'

Wir haben hier die Betonung der einzelnen Wörter kurz betrachtet. Nun wird im Allgemeinen in ganzen Sätzen gesprochen, und dann können Betonung und Aussprache verändert werden {Syntax 14-1 (3)}. Wir führen hier nur ein Beispiel an: hindị na wird beim Sprechen häufig zu /hindina/ mit langem i.



Die filipinische Sprache von Armin Möller   http://www.germanlipa.de/fil_lern/2.htm   28. März 2011

Die filipinische Sprache - Ende von Wir lernen Filipino (Lektion 2)

Seitenbeginn   Übersicht Sprachkurs   Fisyntag